Books & Movies

BuchReview: The Help.

1960er Jahre, Jackson, Mississippi. Die Geschichte dreht sich um farbige Frauen, welche für einen Mindestlohn für weisse Familien arbeiten, ihre Kinder großziehen, täglich ihr Silber polieren und selbst am Minimum leben. Es gibt eine klare Trennung – nicht nur bei der Arbeit, sondern vor allem auch im täglichen Leben. Sie werden behandelt, als wären sie minderwertig und die Frauen entscheiden sich schließlich, einer Frau zu helfen, die diese Umstände ändern will, obwohl sie wissen, dass es sie ihr Leben kosten könnte.

Fazit: Mich hat das Buch wirklich berührt, weil man die Frauen im Laufe der Geschichte sehr gut kennenlernt und ihre Angst und ihren Frust spüren kann. Die Geschichte ist gut aufgebaut und durch die unterschiedlichen Perspektiven wird man stark in die Geschichte hineingezogen. Das einzige, was ich als schade empfand, war das Ende. Aber ich bin eben einfach kein Freund davon, wenn das Ende relativ offen gehalten wird. In jedem Fall: Lesebefehl! (Im Übrigen gibt es mittlerweile auch einen Film dazu, den habe ich mir bisher aber noch nicht angesehen, da ich zuerst das Buch lesen wollte.)

Kindle-Version | Taschenbuch

Bewertung: ★★★★½

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen