Photography Tech

Meine liebsten Fotoapps fürs iPhone

Apps für die Fotobearbeitung
Ich rolle das Feld nun einfach mal von hinten auf. Da ich einige Fotoapps habe, die ich euch empfehlen möchte, beginne ich einfach kurz mit den Apps fürs Editing.
Zuerst einmal wäre da Perfectly Clear (2,69€). Mit dieser App könnt ihr einige Unschönheiten ausgleichen – sei es die Helligkeit, der Kontrast und ähnliches. Sie ist nicht ganz billig, hat aber viele meiner Bilder schon ziemlich verbessert. Deshalb: Empfehlung!

Zwischen den folgenden Bildbearbeitungsapps kann ich mich nicht entscheiden und deshalb befinden sich beide auf meinem iPhone: Luminance (0,89€) und Snapseed (kostenlos). Beide bieten einige Filter an, aber auch normale Einstellungen wie Helligkeit, das Beschneiden der Fotos und das Hinzufügen von Rahmen sind möglich.
Eine weitere gute Bildbearbeitungsapp ist AfterGlow (0,89€). Diese verfügt über ziemlich viele Filter, die teilweise an Instagram erinnern, aber vielfältiger sind. LensFlare teste ich im übrigen gerade – die App finde ich bisher ganz gut, aber für 0,89€ könnt ihr sie ja auch einfach mal ausprobieren. Für Text auf Bildern empfehle ich übrigens Phonto (gratis).

Übrigens: für das Übertragen vom iPhone auf mein MacBook nutze ich die App PhotoSync (1,79€). Funktioniert super und zügig.

Apps zum Fotografieren

Die App, die ich am häufigsten für das Fotografieren nutze, ist definitiv VSCO Cam (0,89€). Ab und an wechsle ich trotzdem noch zu Camera+ (momentan im Sale! 0,89€), die ich definitiv auch empfehlen kann. Eine weiterer dicker Tipp von mir ist SlowShutter (0,89€), die ich euch hier schon mal näher vorgestellt habe und immer noch sehr gerne verwende. Besondere Effekte sind am iPhone ja auch immer ganz nett, deshalb nutze ich für den Fisheye Effekt Fisheye Pro (0,89€) und für HDR-Bilder (die ich normalerweise nicht sonderlich mag, aber diese App teste ich gerade ausgiebig) verwende ich Pro HDR (1,79€).

Für Schwarzweiß-Fotos benutze ich zwei Apps: zum einen MonoVu (gratis und verwendet auch Sepia-Filter) und zum anderen Simply B&W (kostenlos). Das ist, denke ich, Geschmackssache – von der Handhabung sind beide sehr gut.
Für das Sharen in Social Networks nutze ich hauptsächlich Instagram, aber ab und an auch Hipstamatic (1,79€). Falls ihr gerne richtig Farbe in euren Bildern haben möchtet und gerne damit herumspielt, kann ich euch auch Cross Process ans Herz legen (1,79€).

Weitere Allrounder sind KitCam (1,79€), Pixlromatic (gratis, es gibt aber auch eine Pro-Version!) und CameraBag 2 (1,79€), die ich derzeit ebenfalls häufig teste. Bisher gefällt mir Kitcam von denen ziemlich gut. Habt ihr davon schon welche ausprobiert?

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen