Tech

Must-have iPhone-Apps

In meinem Umfeld wechseln derzeit enorm viele Leute von Android auf iOS und deshalb wurde ich schon oft gefragt, welche Apps ich denn so empfehlen kann. Deshalb dachte ich mir, ich stelle euch jetzt einfach mal meine liebsten iPhone-Apps vor – in den Kommentaren dürft (sollt!) ihr gerne auch eure liebsten Apps vorstellen, ich liebe es, neue Entdeckungen auszuprobieren. Der Übersichtlichkeit wegen werde ich das in ein paar Kategorien unterteilen – fangen wir einfach mal mit den Social Networks an.

Social Network Apps

Für Facebook nutze ich die originale Facebook-App, die mir mittlerweile auch ziemlich gut gefällt und auch flüssig läuft. Die offizielle Twitter-App nutze ich schon lange nicht mehr, da ich auf Tweetbot (2,69€) umgestiegen bin. Das Design an sich ist nicht der Oberknaller, aber die Funktionen sind deutlich umfangreicher als bei der originalen App – besonders den Mute-Filter lob ich mir immer wieder, vor allem wenn mal wieder der Bachelor im Fernsehen läuft. Weiter geht’s mit Foursquare (kostenlos) und deren offizieller App. Funktioniert nicht immer total flüssig, aber trotzdem zuverlässig. Wer einfach nur schnell mit einem Klick irgendwo einchecken will, kann auch Checkie verwenden (kostenlos). Der Vollständigkeit halber soll natürlich auch noch WhatsApp (0,89€) erwähnt werden, auch wenn das sicher ebenfalls fast jeder Smartphone-User kennen dürfte.
Auch wenn die App nicht 100%ig hierher passt: die beste Feedreader-App ist ohne Zweifel Reeder. Die 2,69€ lohnen sich wirklich. Sehr hübsche App, die mich noch nie im Stich gelassen hat – auch am Mac und iPad ungeschlagen.

Musik & Unterhaltung

Neben Twitter, Facebook und Instagram verwende ich die Spotify App (kostenlos) am häufigsten. Da ich seit Monaten Premiumkunde bin, kann ich unbegrenzt Musik hören und meine Playlists auch offline abspeichern. Diese 9,99€ im Monat sind die beste Investition überhaupt! Wer Spotify noch nicht kennt oder sich noch überlegt, ob es die 10 Euro wert sind: probiert es einfach mal aus, ihr könnt jederzeit kündigen. Es lohnt sich wirklich!
Gott sei Dank gibt es ja auch wieder die YouTube-App am iPhone, mit der ich am Morgen im Bett nochmal ein paar Videos angucken kann. Gute App, intuitive Menüführung – mag ich!
Jeder von euch kennt sicher auch Shazam. Ihr kennt das sicher: ihr steht irgendwo, es dudelt Musik, ihr wippt ordentlich mit und wollt nur eines wissen: WAS ist das? Mit Shazam habe ich damals angefangen, diese Dienste zu lieben – mittlerweile nutze ich jedoch SoundHound (kostenlos), da die App viele Lieder schneller und zuverlässiger erkennt.
Die nächste App ist etwas seltsam für jene, die nicht aus Berlin/Brandenburg stammen, aber ich lege sie euch wirklich ans Herz: die App vom Radiosender Fritz. Ich habe schon einige Österreicher mit dem Radiosender angesteckt – sie spielen nicht den Einheitsbrei, sondern man entdeckt immer wieder tolle Bands (teilweise auch unsigned) und der Sender ist einfach cool. Kein Promiklatsch, keine unnötigen Gewinnspiele. Probiert es aus!
Wer gern ins Kino geht oder sich generell für Filme interessiert, sollte sich auch die IMDb-App anschauen – hübsch gestaltet und man hat immer einen Überblick dabei. Ich bewerte die gesehenen Filme auch meist direkt in der App. Für diejenigen, die Podcasts hören, würde ich die Podcasts-App von Apple empfehlen – diese kann ganz einfach über den AppStore geladen werden. Falls ihr sportlich aktiv seid, würde ich euch die Runtastic Pro App (4,49€) empfehlen – diese war zuletzt für ein paar Tage kostenlos verfügbar und dort lud ich sie mir auch runter. Man kann dort einige Sportarten aufzeichnen, nicht nur das Joggen an sich.

Text & Organisation

Um Textdateien und Notizen mit meinem Mac zu syncen, benutze ich überall den iA Writer (0,89€ für iPad/iPhone). Um meine Passwörter am Mac, am iPhone und am iPad überall dabei zu haben, nutze ich 1Password (15,99€). Nicht ganz günstig, aber es lohnt sich wirklich. Überall dasselbe Passwort zu benutzen, ist eben nicht ganz so klug. :) Übrigens: wer Dropbox nutzt, sollte sich auch die dazugehörige iPhone-App ansehen. Sehr übersichtlich gestaltet und einfach nützlich.

Spiele

Ich bin niemand, der viel am iPhone spielt, deshalb nur ganz kurz drei Spiele, die ich ganz gerne mag: Flight Control (0,89€), Lep’s World Plus (0,89€, ähnlich wie Super Mario) und Cut the Rope (0,89€).

Apps für unterwegs

Um in Wien die Öffis immer im Blick zu haben, nutze ich qando und die App der Wiener Linien. Für die Navigation habe ich Google Maps sowie auch die normale Karten App von Apple auf dem iPhone. Wenn ich einen Supermarkt, eine Apotheke oder ähnliches in der Nähe suche, dann hilft mir die Öffnungszeiten App (kostenlos, gibt es auch für Deutschland!) immer super weiter – zudem ist sie auch noch ziemlich hübsch gestaltet. Als Einkaufslistenapp benutze ich entweder den iA Writer oder auch Organizy (0,89€).

Sonstige Apps

Ich bin auch so eine Frau, die tatsächlich eine App dafür hat, wann sie die Pille einnimmt. Ich habe einfach die genommen, die gratis war und einen guten Eindruck gemacht hat: mKalender. Es lässt sich alles eintragen, was wichtig sein könnte und alles läuft zuverlässig. Um euer Gewicht (egal, ob ihr Diät macht oder nicht) zu beobachten bzw. den Verlauf davon zu sehen, könnte euch Weightbot (1,79€) behilflich sein. Sehr praktisch und es werden auch der BMI sowie Verlaufskurven angezeigt.

Eine sehr spannende App ist 1 Second Everyday (0,89€) – diese habe ich euch ja kürzlich erst vorgestellt und ich halte es bisher immer noch durch, täglich ein kurzes Video zu machen. Schaut es euch an, ich liebe diese App!

Das war nun ein ziemlich langer Blogbeitrag und da ich am iPhone drölftausend Fotoapps nutze und liebe, werde ich die im morgigen Post vorstellen. Dazu gibt’s dann auch noch meine liebsten Apps in Sachen Fotobearbeitung.

 

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen