Music

MUSIC MONDAY #2: LONDON GRAMMAR

londongrammar

Darf ich vorstellen? London Grammar. Das britische Indie-Pop-Trio, dass im letzten Jahr ihr Debütalbum If You Wait auf den Markt brachte. Neben ihren eigenen Songs machen sie aber auch ganz wundervolle, wirklich unverwechselbare Coverversionen, durch die ich auf sie aufmerksam wurde.

Die Stimme der Sängerin Hannah Reid erkennt man sofort und sie verleiht jedem Song eine ganz eigene Stimmung, die für mich perfekt in diese Jahreszeit passt. Von ihrem Album empfehle ich euch ganz besonders Strong und Nightcall. Letzteres ist ein Cover von Kavinsky, das vor allem denen, die Drive gesehen haben, durchaus bekannt vorkommen dürfte – nur eben ganz anders. Sehr empfehlenswert ist außerdem ihre Version von Wrecking Ball. Ich bin verliebt!

Wie gefällt euch London Grammar?

London Grammar @ Spotify
London Grammar @ iTunes

Photo (c) ibailemon (CC BY-NC-SA 2.0)

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply
    gottfried
    2014/02/23 at 22:35

    Ich glaube zwar, die Schönheit zu erkennen, die dem Trio innewohnt, aber sie begeistert mich nicht. Liegt wohl daran, dass ich es einfach zu trübsinnig finde. Aber dafür können die ja nix. Das Video von Nightcall ist aber Hammer!
    Bitte mehr Empfehlungen!

  • Kommentar hinterlassen