Music

MUSIC MONDAY #18: IN SCHWARZ

Kraftklub

Kraftklub haben mich umgehauen. Seit fast einer Woche ist ihr neues Album In Schwarz auf dem Markt und vermutlich ist es eines der besten Alben dieses Jahres.

Derzeit sind sie mit ihrer kleinen Gratistour quer durch Deutschland und Österreich unterwegs, bei der sie in 7 Städten Halt machen. Der Witz dabei ist, dass man quasi um die Infos spielen muss. Man teilt Hashtags auf facebook und twitter, bis sich die Karte mit den Ortsangaben auflöst, rennt dann wie irre durch die Stadt zum Treffpunkt und holt sich ein Bändchen fürs Konzert am Abend. Da ließ ich mich nicht zwei Mal bitten und war letzten Dienstag völlig außer Rand und Band – F5 war mein bester Freund. Und meine Converse, die mich zur Bändchenausgabe trugen, als ich wie ein geölter Blitz durch die Innenstadt rannte.

Am Wochenende zuvor hatte ich mir das Album mehrfach angehört und war irre angetan. Ihr letztes Album hat einige Zeit gebraucht, um so richtig gut für mich zu funktionieren, aber dieses hatte mich quasi sofort. Als ich sie dann am Dienstagabend live sah und diese ganzen tollen Songs in dieser kleinen Runde hören durfte, war ich endgültig verliebt.

Das Album ist typisch Kraftklub. Laut, schnell und so energiegeladen, dass man allein beim Zuhören quasi aus der Puste ist. Die Texte sind wie gewohnt einfach nur der Knaller und ich beneide sie sehr darum, wie gut sie mit der deutschen Sprache spielen können. Wieso gibt es in dieser Welt nicht viel mehr Lieder wie Unsere Fans? Sie bringen den ganzen Quatsch, den man über sie liest, einfach auf den Punkt und machen sich dabei keine Gedanken, irgendeinem “Fan” auf den Schlips zu treten. Sie machen großartige Musik und wenn das massentauglich ist, ist das für mich mehr als in Ordnung. Mein absoluter Liebling ist Wie ich, aber auch Hand in Hand, Schüsse in die Luft (dieser Text!), Alles wegen Dir (allein schon wegen dem Seitenhieb auf Frida Gold) oder Zwei Dosen Sprite sind einfach genial.

Meine Deluxe-Box ist im Moment auf dem Weg zu mir, da ich bei dem Album das erste Mal seit langer Zeit wieder das Gefühl hatte, es auf CD besitzen zu wollen. Und auf Vinyl. Und damit ich nicht allzu traurig bin, dass der Dienstagabend so schnell vorbeiging, sichere ich mir bald auch noch ein Ticket für das Konzert im Gasometer im Februar.

Ernsthaft: wenn ihr es laut mögt, tolle Texte zu schätzen wisst und diese tollen Jungs unterstützen wollt, kauft ihr Album. Es ist einfach so großartig.

In Schwarz @ Spotify
In Schwarz (Deluxe) @ Amazon*
In Schwarz (Deluxe) @ iTunes

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen