Music

MUSIC MONDAY #19: STADTRANDLICHTER

stadtrandlichter

Dieser Blogbeitrag sollte eigentlich schon vor fast vier Wochen auf diesem Blog erscheinen, allerdings wusste ich tatsächlich nicht, was ich genau schreiben sollte. Es geht um das neue Album von Clueso, welches den wundervollen Titel Stadtrandlichter trägt.

Nach über drei Jahren Wartezeit auf ein neues Album waren meine Erwartungen ziemlich hoch. Im Nachhinein vielleicht ein kleines bisschen zu hoch, aber ich habe dieses Album so herbeigesehnt und wollte, dass es mich genauso packt wie seine Vorgänger.
Clueso brauchte eine Auszeit von dem ganzen Tamtam und wollte einfach mal wieder Musik machen, ganz für sich. Er bastelte drei Jahre an diesem Album und produzierte es selbst, was absolut für dieses Album spricht. Man hört, dass sehr viel Arbeit drinsteckt und jeder Track sorgfältig ausgesucht und aufgenommen wurde. Dennoch hat das Album eine ganze Weile gebraucht, um für mich zu funktionieren – wie schon sein Vorgänger An und für sich. Beim ersten Hören gab es lediglich zwei Lieder, die für mich herausstachen, mittlerweile sind es deutlich mehr und teilweise ganz andere.

Wie Clueso auch selbst in einigen Interviews sagte: das Album ist anders. Es ist weniger tiefsinnig, etwas lockerer und leichter. Manche sehen das bestimmt als eine gute Entwicklung, ich hingegen finde es an einigen Stellen etwas schade, da ich den sehr tiefsinnigen Clueso immer am liebsten mochte. Lieder wie beispielsweise Stadtrandlichter, Alles leuchtet und Freidrehen machen trotzdem sehr viel Spaß, da sie tolle Texte haben und den Clueso zeigen, dem ich sehr gerne zuhöre. Ich vermisse aber Songs wie Chicago, Gewinner und Herz. Bei diesen Liedern brauchten nur die ersten Töne erklingen und ich war sofort in dieser ganz speziellen Cluesostimmung – dieses Gefühl habe ich beim neuen Album einfach noch nicht. Aber gut möglich, dass ich einfach noch mit dem etwas neuen Sound warmwerden muss.

Alles in allem ist es ein wirklich gutes Album, mit dem er selbst super zufrieden ist. Auch ich bin froh, es in meiner Sammlung zu haben, wünsche mir fürs nächste Album aber doch wieder Lieder, die mich sofort packen und mir Gänsehaut verschaffen. Nichtsdestotrotz zähle ich die Tage und Stunden bis zu seinem Konzert in der Arena Wien am 29. Oktober, für das es unglaublicherweise noch immer Karten gibt! Und da gibt’s dann garantiert auch wieder Gänsehaut.

Stadtrandlichter @ YouTube
Stadtrandlichter @ Amazon MP3
Stadtrandlichter @ iTunes

 

Photo (c) fritzde (CC BY-NC-SA 2.0)

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen