Vienna

Vienna: Beaver Brewing Company

beaver

Omnomnom! Zur Freude meines Liebsten, hat sich in Wien in den letzten zwei Jahren einiges getan in Sachen Craft Beer. Man muss nicht mehr umständlich aus Nachbarländern übers Internet ordern, sondern kann in Geschäfte, auf Feste oder in Craft Beer Bars gehen. Wir sind seit Jahren Stammgast im 1516, eine der besten Adressen für selbstgebrautes Bier in Wien. Als wir hörten, dass es im 9. Bezirk das Beaver Brewing gäbe und dieses zudem in den höchsten Tönen gelobt wurde, haben wir das gleich mal ausprobiert.

Zunächst mal: die Einrichtung ist schlicht, aber sehr modern und relativ gemütlich. Ob man Zweiertische unbedingt auch für drei Personen anbieten sollte, würde ich mal verneinen, aber irgendwie hatten wir schon Platz, und da der Rest komplett voll war, war es okay. Für größere Gruppen gibt es große, massive Holztische, was dem Raum sehr viel Gemütlichkeit verleiht.

Die Biere wechseln ziemlich häufig und sind sehr, sehr gut. Einziges Manko: viele der Biere sind leider oft ausverkauft. Ich weiß nicht, ob sie die Menge beim Brauen stets unterschätzen oder mit Absicht sehr wenig brauen, jedoch kam das bei uns beide Male, die wir dort waren, nicht sehr gut an, weil die Auswahl leider deutlich eingeschränkt ist.

beaver1

Beim Essen gibt es – so würde ich sagen – das übliche Pubessen: Burger, Sandwiches, Spare Ribs & Co. stehen hier auf der Speisekarte wie überall anders auch. Die Preise sind sehr ähnlich wie im 1516, so bezahlt man für einen Cheeseburger mit Pommes, Dip und Coleslaw knapp 10 EUR, was ich völlig okay finde, da die Portionen wirklich üppig sind und alles sehr frisch schmeckt. Der Burger ist wirklich, wirklich gut und gehört sicher zu den Top 3, die ich in Wien bisher gegessen habe (zum Vergleich: besser als im Flatschers!). Die Pommes sind selbstgemacht und können gegen Aufpreis auch als Süßkartoffelpommes bestellt werden. Einzig bei den Nachtischen würde ich passen, da diese zwar gut, aber (für mein Empfinden) viel zu überteuert sind.

Was den Service angeht, bin ich etwas zwiegespalten. Bei unserem ersten Besuch war unser Kellner zwar anfangs nett, aber einfach überfordert. Als ich mir ein zweites Getränk bestellte, vergaß er es komplett. Nachdem ich dann noch einmal nachhakte, bekam ich nur eine patzige Antwort, dass er jetzt erstmal einen anderen Tisch bedienen muss und später zurückkommt (kam er natürlich nicht). Letztendlich habe ich 30 Minuten auf ein Getränk warten müssen, was angesichts der Größe des Ladens wirklich viel ist. Beim zweiten Besuch hingegen hätte ich mir einen besseren Kellner nicht vorstellen können – überdurchschnittlich freundlich, locker und ruhig. Kommt also vermutlich wirklich einfach drauf an, wen man erwischt.

Fazit: Wer einen richtig guten Burger mit frisch gebrautem Bier will, der sollte dem Beaver auf jeden Fall mal einen Besuch abstatten! Nicht vergessen, vorher einen Tisch zu reservieren.

Beaver Brewing Company
Liechtensteinstraße 69
1090 Wien
www.beaverbrewing.at

You Might Also Like

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen