Browsing Category

Beauty

Beauty

TOUR THROUGH MY MAC PALETTES

1-1

MAC was one of the first higher-end brands I tried out when it comes to makeup, so over the time I accumulated quite a lot of stuff. I already showed you most of my MAC lipsticks here, but I never really talked about my eyeshadows or blushes. Even though I sold a couple of lipsticks over the years, I never let go of any of my MAC eyeshadows. I love the color range and the texture of them and how you can combine almost all of the shades in my palette with one another.

MAC is still one of my favorite eyeshadow brands, but if you have the chance, I would definitely recommend to pick them up during a trip to the US. In Europe (or at least in Germany and Austria), they cost over twice as much.

I have a larger Pro palette with two blush pans as well as space for six eyeshadow pans. You could also fill this palette with twelve eyeshadows or 4 blushes, that’s completely up to you. Just a side note: If you think about getting a highlighter and pop them into this palette, it will look a bit weird as the pans are slightly smaller than blushes (why, MAC? WHY?).

2-1

I bought two blushes from MAC and that’s kind of all I need on a daily basis. Melba is a gorgeous soft coral-peach with a matte finish and a nice color payoff. Mocha on the other side is much more of a fall/winter shade with its plum and pink undertones. I loved this especially in October and November last year.

The most important eyeshadow color is right at the top: All That Glitters was my first MAC eyeshadow and it’s still my favorite. It’s a beautiful golden shade which is quite shimmery, but not glittery at all. Satin Taupe is – as the name suggests – a lovely taupe with a beautiful shimmer. I often wear All That Glitters all over the lid and a small amount of Satin Taupe in the outer corner.

Patina is one of my cooler shades from MAC and has a frost finish. It has a beautiful golden sheen to it and even though I think the color payoff could be better, I loooove the shade and to me it’s kind of unique. Woodwinked is a warm brown with a metallic sheen to it and this is one of the few shades I love to wear completely on its own. I guess it would work even better with brown eyes, but I love it with blue eyes as well.

Cranberry is a newer addition to my collection. I wanted this shade for so long, but I never knew if I would be ‘brave’ enough to wear it. It’s a warm plum-shade with a frost finish and its color payoff is almost too good. If you want to do an evening look, you can totally go for it, but it’s also possible to tone it down a bit and make it more ‘appropriate’ for everyday. Antiqued is the only shadow that I picked up on a whim. I swatched it in a MAC store in Chicago last year and fell in love with it instantly. It’s the darkest shade in my collection and a lovely warm brown with a pearl finish. SO lovely!

My smaller palette contains three of my newer shades: Amber Lights, Soba and Sable. Amber Lights is a warm copper shade with a frost finish, which blends and looks like a dream. Soba is a warm brown with a satin finish which I often use in my crease as it’s almost matte. Sable is a warm, darker brown with a frost finish and also gorgeous completely on its own.

As you can see, I mostly buy warm and shimmery eyeshadows from MAC, but as they are not glittery, you can easily use them on a daily basis. Only one spot in my smaller palette is still empty, so if you have any recommendations, feel free to send them my way! :)

 

Beauty

MY 2016 BEAUTY FAVORITES

DSC_0009-1

First things first: I wish you all a happy new year! After my blog has been abandoned for a couple of months, I finally decided to bring it back to life and tell you all about my favorite beauty things of 2016! I personally loved going through my makeup collection and find all my beloved makeup bits from last year, so I decided to share them with you, too.

I tried to narrow it down to one thing per category, but especially in the lip section I totally failed. Liquid lipsticks were my biggest obsession this year and I could have listed tons of those, but my biggest love was probably the Too Faced Melted Matte in “Cool Girl”. Such a gorgeous shade and the staying power is incredible! As it’s not easy to buy them in Europe, I also wanted to mention my second (kind of liquid lipstick) love: the NYX Soft Matte Lip Cream in “Stockholm”. A perfect nude for everyday and a complete bargain! On days I didn’t want to wear a liquid lipstick, I wore my favorite glossy lipstick from Chanel in the shade “Boy” or my favorite matte lipstick by M.A.C in the shade “Velvet Teddy” (aka the perfect browny nude if you want to feel like being back in the 90ies).

Skincare-wise I had only one huge favorite in 2016: my most loved and used mask from Origins. It’s super moisturizing and a must-have for me during the colder months.

My favorite foundation was by far the It Cosmetics CC+ Cream with SPF 50. It doesn’t cling to any dry patches and lasts through the whole day. Right now, you can only order it directly from the US, but for me it’s totally worth the hassle. For days where I wanted more of a sheer finish, I used the Complexion Rescue by Bare Minerals. As it feels a bit lighter on the skin, it’s perfect for the summer months. By the way: I prefer to use both of them with my Real Techniques Sponge instead of blending them in with a brush.

On days where I wanted even more glow, I used the Strobe Cream by M.A.C. You need the tiniest amount and it can be used under or on top of your foundation. I used it preferably as a cream highlighter as I like more of a natural finish instead of a lot of glitter and shimmer on my face. To powder my face, I used my beloved Ambient Lighting Powder by Hourglass in the shade ‘Luminous Light’. Its price tag is insane, but I never used anything similar to this and there was almost not one day where I didn’t slap it on my face. It’s just so lovely.

DSC_0041-1

My favorite blush by far has been the Milani Baked Blush in “Luminoso” which I bought from Amazon at the beginning of the year. I wore it almost daily in the summer. In the colder months, I loved ‘Brown Sugar‘ from H&M Beauty. Both are great and so affordable!

I tried quite a lot of eyeshadow palettes this year, but if I really think about the whole year, it must be the Cocoa Blend Palette by Zoeva. It’s very reasonably priced and has beautiful shades for some simple as well as more evening appropriate eye looks. As I have incredibly oily eye lids, I ALWAYS need to use an eyeshadow base, otherwise they’ll be gone within a minute. So far I used the eyeshadow primer by NARS, but while being in the US I picked up the Photo Focus Eyeshadow Primer by Wet n Wild and never looked back since then. It’s incredible! It lasts the whole day and is super cheap. Only downside: it makes it a bit harder to blend your eyeshadow, but for me it’s totally worth the extra minute of blending.

DSC_0032-1

And last, but by far not least: my biggest favorite of the year, the Tarteist Lash Paint Mascara by Tarte. Let me tell you – this mascara is the bomb! I already repurchased it twice since getting it the first time and will probably never stop repurchasing. It makes your lashes look way longer than they really are and holds the curl perfectly, even though it’s not waterproof.

I will probably also do a little recap of my favorite things besides beauty (which will hopefully be a little shorter than this. Sorry about that), so stay tuned for that. :) What kind of beauty favorites did you have in 2016?

 

Beauty

Das schönste Nude: Tom Ford Lipstick in ‘First Time’

tomford-2

Der einzige Nachteil an meiner YouTube-Sucht: Man wird verleitet, dumme Dinge zu tun. Beispielsweise, 50 Euro für einen Lippenstift auszugeben. Meine Verteidigung (vor mir selbst, quasi) war jedoch, dass ich es mir wirklich lange überlegte und es ein 10% Rabatt im Douglas Online-Shop gab. Öh, ja.

Der Preis ist natürlich Wahnsinn, die Farbe aber auch! Durch meine sehr blasse Haut sind Nudetöne für mich nicht so leicht zu tragen, da ich oft gleich noch bleicher wirke. Tom Ford’s First Time hingegen ist nicht nur wunderschön matt, sondern passt auch wunderbar zu heller Haut. Durch den pinkstichigen, aber doch zurückhaltenden Ton dürfte er vielen gut stehen. Die Textur selbst ist schön cremig, lässt sich leicht auftragen und ist auch durch das matte Finish recht langanhaltend.

tomford2

Ob ein Lippenstift wirklich 50 Euro wert ist, würde ich mal verneinen. Wenn man sich aber in eine Farbe verliebt und sich mal ein bisschen verwöhnen möchte, dem würde ich den Lippenstift wirklich ans Herz legen. Allein die Verpackung ist schon ein Hingucker, aber die Qualität eben auch. Sicher auch ein tolles Geschenk an die beste Freundin, Mama oder für die Liebste!

 

Beauty Lifestyle

Mein perfekter Sommerduft

jomalone

Parfum ist schon immer etwas, das einen ganz besonderen Platz in meinem Alltag hat. Ich fühle mich dadurch nicht nur wohler, sondern vor allem hängen an bestimmten Düften auch ziemlich viele Erinnerungen. Deshalb kaufe ich mir eigentlich zu Beginn des Sommers immer ein neues Parfum. Dieses Mal habe ich allerdings ziemlich lange mit mir gerungen, da mein auserwählter Duft noch deutlich teurer war als sonst, aber schon lange auf meiner Wunschliste stand: Jo Malone’s Pear & Freesia. Mit ca. 50 Euro für 30ml sicher kein Schnäppchen, vor allem für ein Eau de Cologne, aber Jo Malone steht einfach für außergewöhnliche Düfte.

Eigentlich riecht es genau so, wie man es sich laut dem Namen vorstellen würde: frisch und blumig, aber dennoch nicht zu süß. Ich bin sehr empfindlich, was Düfte angeht und bekomme schnell Kopfschmerzen, was bei diesem aber ganz und gar nicht der Fall ist. Der Geruch nach Birne ist tatsächlich vorhanden, auch die blumige Note, aber dennoch hat das Parfum etwas sehr Sinnliches und leicht Orientalisches, was sicherlich auch dem Patschuli zu verdanken ist.

Wer sich etwas gönnen möchte und auf außergewöhnliche Düfte steht, sollte es unbedingt mal austesten.

Beauty

My Little Box – Juli Edition

DSC_0096-2

Vor einigen Jahren sprang ich einmal monatlich dem Postler entgegen, um die Glossybox endlich aufzureissen. Ich fand die Idee einer Beautybox immer toll, den Inhalt der Glossybox aber mit der Zeit einfach immer schlechter. Zum Ende hin gab es nur noch kleine Drogeriepröbchen, die es auch in jedem DM für weniger Geld gegeben hätte.

Als ich dann neulich über eine neue Beautybox stolperte und den Inhalt des Vormonats sah, wurde ich dann doch wieder hellhörig. My Little Box beschäftigt sich nicht nur mit Beautyprodukten, sondern deckt auch andere Lifestyle-Bereiche ab und entspricht zudem auch vom Design her voll meinem Geschmack.

Als dann vor knapp 2 Wochen meine erste Box hier eintrudelte, war ich tatsächlich hin und weg. Die Qualität der Produkte ist super, die Auswahl toll und die Aufmachung ein Traum. Es waren bisher in jeder Box, dessen Inhalt ich auf der Website sah, ausschließlich Produkte enthalten, die ich tatsächlich auch benutzen würde – was bei der Glossybox eigentlich nie der Fall war.

In der Juli Box drehte sich alles um Palmen, Kokosnüsse und einfach Urlaubsfeeling. Enthalten war eine Reisepass-Hülle in Palmen-Design (Liiiiebe!), ein Aprés Soleil Spray mit Kokosnussduft, ein Nagelpflegestift von Weleda, eine Probiergröße vom Surf Infusion Spray von Bumble & Bumble (yaasss!), ein Handgel – ebenfalls mit Kokusduft – und ein wunderschöner, goldener Armreif von Stella & Dot. Obendrein bekommt man noch ein kleines Magazin mit hübschen Fotos, Infos zu den Produkten und – in diesem Fall zumindest – ein paar tollen Rezepten zum Thema.

Für das Abo zahle ich monatlich 17,50 EUR nach Österreich (man bekommt einen Euro geschenkt, wenn man es an eine Büroadresse liefern lässt, sonst 18,50 EUR) und es ist jederzeit kündbar. Wenn ich mir das Preis-Leistungsverhältnis so ansehe, bin ich wirklich mehr als zufrieden. Ich freu mich schon jetzt auf die nächste Box, die hier schon bald eintrudeln sollte. <3

 

Beauty

COLOURPOP x INTERNATIONAL

DSC_0080-2

Seit Ewigkeiten gab es eine Beautymarke, an der ich wahnsinnig interessiert war: Colourpop. Die amerikanische Marke wird international sehr gehyped, sie war aber bis vor kurzem leider nur online direkt innerhalb der USA bestellbar und wird auch in keinem Geschäft geführt – da hätte also nicht mal ein USA Trip wirklich geholfen. Umso aufgeregter war ich, als Colourpop im Juni twitterte, dass es ab Mitte Juli auch internationales Shipping gäbe. Yay! Ab da war klar, was ich zu tun hatte.

Ich stöberte zwei Tage vorher durch den Onlineshop und packte alles in meine Bookmarks, was mich interessierte. Als es dann tatsächlich soweit war, war die Enttäuschung erstmal ziemlich groß, denn die Versandkosten waren einfach absolut irre. Bis ca. 3 Produkte (abhängig vom Gewicht) zahlt man nach DE/AT $15, danach schon $25. Nicht inklusive sind dabei mögliche Zollgebühren & andere Abgaben, da das Paket aus den USA kommt.

Ich haderte ein paar Stunden mit mir, biss kräftig die Zähne zusammen und bestellte trotzdem. Ich packte aber nur das ein, was ich unbedingt wollte und nutzte den $5 Willkommensgutschein. Der Versand ging ruckzuck und das Paket war innerhalb von 5 Werktagen bei mir. Wenn man bedenkt, dass das manchmal von Deutschland bis nach Österreich genauso lange dauert, war das ziemlich beeindruckend. Noch froher war ich zu sehen, dass der Zoll mein Paket nicht beachtet hatte. Ich zahlte also tatsächlich nur das, was Colourpop verlangte. (Vielleicht hatte ich nur Glück. In Deutschland dürfte es häufiger vorkommen, dass der Zoll zuschlägt, also trotzdem immer damit rechnen!)

Wenn man die Bilder betrachtet, könnte man annehmen, dass ich zig Mal die gleiche Farbe gewählt hätte. Ist aber nicht so, ich schwöre! Sie sehen sich tatsächlich in der Verpackung recht ähnlich, auf den Lippen sind aber deutliche Unterschiede da, vor allem auch im Finish.

Ich bestellte zwei Ultra Satin Lipsticks aus der KathleenLeights Kollektion (Alyssa & November) sowie Echo Park. Letzter ist der wohl bräunlichste Ton, zumindest auf meinen Lippen. Alyssa & November sind deutlich pinker, dadurch aber auch im Alltag noch tragbarer. Das Finish ist bei allen gleich, nämlich samtig matt. Sie trocknen nicht vollständig, verrutschen also auch, wenn man nicht aufpasst, jedoch stört mich das überraschenderweise gar nicht, da sie dadurch nicht zu austrocknend sind. Sie halten gut eine Mahlzeit aus und tragen sich gleichmäßig ab – beste Haltbarkeit, die ich bisher gesehen habe und mit je $6 ein wirkliches Schnäppchen.

Ich bestellte außerdem vier der Lippie Stix für je $5, da die der Hauptgrund waren, warum ich überhaupt bei Colourpop bestellen wollte. Ich entschied mich für Lumière (ein mattes, mauviges Pink), Brink (ein warmer Rosenholzton, ebenfalls matt), Contempo (matter, nicht zu knalliger Pinkton) und Cami (matter Mauve-Pink-Ton). Alle haben ein tolles Finish, halten für einen matten Lippenstift auch hervorragend und lassen sich dank der Form toll auftragen. Zu jedem der Lippie Stix gibt es auch einen passenden Lip Liner, auf den ich aber verzichtet habe.

Und da man ja bekanntlich nie zu viele Lidschatten haben kann, bestellte ich auch noch Smash (warmes Beige mit goldenem Schimmer), Wattles (Rosa-Beige-Ton, ebenfalls leichter Schimmer) und Sequin (sattes Kupfer mit reichlich goldenem und silbernen Schimmer) für je $5 dazu. Alle sind sehr stark pigmentiert und haben eine butterzarte Textur, die sich perfekt verblenden lässt.

Fazit: Colourpop hat mich nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Das Preis-Leistungsverhältnis ist mit Sicherheit das beste, was ich bisher gesehen habe und die Farbauswahl ist toll. Einziges Manko sind tatsächlich die Versandkosten, da ich – obwohl ich sehr begeistert von den Produkten bin – so schnell natürlich nicht wieder bestellen werde. Falls ihr also Freundinnen oder Freunde habt, die Lust haben, euch einer Bestellung anzuschließen, dann würde ich definitiv zugreifen.

Beauty

NYX Soft Matte Lip Cream Review

nyx1

Liquid Lipsticks sind wohl der heiße Scheiss in diesem Jahr. Überall, wohin man schaut, werden neue Farben und Ausführungen von jeglicher Marke beworben. Und ich bin voll dabei! Als jemand, der Lippenstifte liebt, aber vor allem das ständige Nachziehen immer vergisst, die perfekte Lösung. Matt, tolle Farbauswahl, langanhaltend? Oh, yeah.

Wie es immer so ist mit den Trends: man muss sich da ein bisschen rantasten, und das mache ich vor allem gerne in der Drogerie, da man sich am Ende nicht so sehr ärgert, falls das doch nichts für einen ist. Fündig geworden bin ich beim Douglas, der ja zum Glück seit einiger Zeit vieles von NYX im Sortiment hat.

Man bekommt die Soft Matte Lip Creams derzeit bei uns in 25 Farben – von tiefroten Tönen, über knallpinke Sommerfarben bis hin zum absoluten Nudeton für ca. 7 EUR. Einziger Nachteil bei der Beschaffung: zumindest hier in Wien sind die Teile sehr stark gefragt und deshalb Farben oft vergriffen.

Die Lip Creams sind – wie’s der Name schon verrät – sehr cremig und trocknen matt. Sie sind jedoch dadurch, dass sie so cremig sind, nicht austrocknend, halten aber dennoch deutlich länger als ein normaler Lippenstift. Einziges Manko ist, dass die Lip Cream aufgrund der Cremigkeit nicht komplett trocknet und somit auch verschmieren kann, wenn man nicht aufpasst. Passiert ist mir das jedoch bisher noch nicht. Der Duft ist angenehm süßlich, aber nicht extrem stark und verfliegt im Laufe der Zeit auch.

nyx2

Ich habe bisher 3 Farben: Stockholm (eher ein Nudeton), Istanbul (deutlich pinker) und Antwerp (pinkrot), welche alle sehr gut im Alltag funktionieren und vor allem jetzt im Sommer eigentlich zu fast jedem Look passen. Müsste ich mich entscheiden, wäre aber vermutlich Stockholm immer meine erste Wahl, da die Farbe am besten mit meinem Hautton funktioniert.

Die Lip Creams sind sicher nur ein Einstieg, wenn es um Liquid Lipsticks geht, aber vor allem durch den Preis und die Farbauswahl unschlagbar.