Browsing Category

Technik

Technik

Lasst uns Zahlen schubsen! [Spieletipp für iOS]

threes

Ich spiele Quizduell sehr gerne, aber in letzter Zeit hatte ich auch immer ein wenig das Gefühl nach Abwechslung. Ein neues Spiel sollte also her! Ich probierte Flappy Bird und entschied mich nach zwei Tagen dagegen. Einen Highscore von 2 hatte ich bis dahin erreicht, also konnte man durchaus sagen, dass das Spiel nix für mich war (bin ich die einzige, die das nicht gebacken kriegt?). Ich mag es zu knobeln, daher lud ich mir Threes runter und herrje, seitdem kann ich nicht mehr aufhören.

Die Grundidee ist, dass man Zahlen so sortiert, dass man sie aufsummieren kann und damit Punkte sammelt. Klingt langweilig, ist aber super! Man muss das Spiel einfach ausprobieren, um das Suchtpotenzial dahinter zu erkennen, aber dann lohnen sich die 1,79€ sofort. Mein Highscore liegt momentan bei 7,212. Eurer?

 

Achja, und wer dennoch mal gegen mich quizzen will: januarkind3004.

Fotografie Technik

Meine liebsten Fotoapps fürs iPhone

Apps für die Fotobearbeitung
Ich rolle das Feld nun einfach mal von hinten auf. Da ich einige Fotoapps habe, die ich euch empfehlen möchte, beginne ich einfach kurz mit den Apps fürs Editing.
Zuerst einmal wäre da Perfectly Clear (2,69€). Mit dieser App könnt ihr einige Unschönheiten ausgleichen – sei es die Helligkeit, der Kontrast und ähnliches. Sie ist nicht ganz billig, hat aber viele meiner Bilder schon ziemlich verbessert. Deshalb: Empfehlung!

Zwischen den folgenden Bildbearbeitungsapps kann ich mich nicht entscheiden und deshalb befinden sich beide auf meinem iPhone: Luminance (0,89€) und Snapseed (kostenlos). Beide bieten einige Filter an, aber auch normale Einstellungen wie Helligkeit, das Beschneiden der Fotos und das Hinzufügen von Rahmen sind möglich.
Eine weitere gute Bildbearbeitungsapp ist AfterGlow (0,89€). Diese verfügt über ziemlich viele Filter, die teilweise an Instagram erinnern, aber vielfältiger sind. LensFlare teste ich im übrigen gerade – die App finde ich bisher ganz gut, aber für 0,89€ könnt ihr sie ja auch einfach mal ausprobieren. Für Text auf Bildern empfehle ich übrigens Phonto (gratis). Continue Reading

Technik

Must-have iPhone-Apps

In meinem Umfeld wechseln derzeit enorm viele Leute von Android auf iOS und deshalb wurde ich schon oft gefragt, welche Apps ich denn so empfehlen kann. Deshalb dachte ich mir, ich stelle euch jetzt einfach mal meine liebsten iPhone-Apps vor – in den Kommentaren dürft (sollt!) ihr gerne auch eure liebsten Apps vorstellen, ich liebe es, neue Entdeckungen auszuprobieren. Der Übersichtlichkeit wegen werde ich das in ein paar Kategorien unterteilen – fangen wir einfach mal mit den Social Networks an.

Continue Reading

Technik

1 Second Everyday

… so heißt die neueste App auf meinem iPhone. Der Entwickler startete vor 2 Jahren ein Projekt, in dem er täglich eine Sekunde seines Tages mitfilmte und am Ende in ein Video zusammenschnitt. Er dokumentierte jeden Tag einen für ihn besonderen Moment, um nie wieder einen Tag vergehen zu lassen, ohne sich auch nur teilweise an ihn erinnern zu können. Und weil der Mann scheinbar großartig ist, baute er daraus auch gleich noch eine App, damit jeder mitmachen kann!

Ich mache das Projekt nun auch mit, weil ich die Idee dahinter wirklich toll finde und ich mich sehr freuen würde, in einem Jahr wirklich einen kleinen Film zu haben. Wer macht mit?

1 Second Everyday im App Store (0,89€)

Technik

Quick Tip: Slow Shutter Cam

Erstmal: darf man überhaupt noch ein frohes neues Jahr wünschen oder bin ich da am 11. Januar völlig drüber? Ach, egal: Frohes Neues und auf ein großartiges 2013!

Ich war einige Zeit vom Blog verschwunden, da 2012 eben nicht wirklich mein Jahr war und ich dringend eine Pause brauchte. Ich habe aber schon ein paar neue Ideen für Blogeinträge, die auch schon bald verwirklicht werden. Heute soll’s aber zumindest einen kleinen Quick Tip geben, was eine iPhone-App angeht, die ich momentan liebe! Dabei geht es um die Slow Shutter Cam, die versucht, die iPhone-Kamera in ihren Möglichkeiten etwas auszuweiten. Mit ihr ist es möglich, die Linse länger offen zu halten um damit tolle Effekte zu erzielen. Wie lange man sie offen haben möchte, ist in der App einstellbar. Ich gebe zu – ganz einfach ist die Handhabung meiner Meinung nach nicht, aber ich probiere gerade selbst ein bisschen aus und werde (so hoffe ich!) langsam besser. ;-) Wer aber Fotos ansehen will, die großartig sind und mit dieser App geschossen wurden, guckt sich am besten mal den Blogeintrag von Martin Gommel an, der derzeit nur mit dem iPhone fotografiert und mit der verbauten Kamera herumspielt.

Slow Shutter Cam im App Store (0,89€)

Technik

Tipps: Magazine für das iPad.

Dieser Blogeintrag ist der erste richtige Text, den ich mit meinem neuen iPad 2 verfasse. Woohoo!

Ich durchkramte also seit Samstag den AppStore nach guten Apps und schließlich auch nach Magazinen und Zeitungen. Dort gute und auch günstige zu finden, war gar nicht so leicht, deshalb will ich meine liebsten Fundstücke nun mit euch teilen – vielleicht entdeckt ihr das ein oder andere ja auch für euch.

Continue Reading